Zum Inhalt springen

Stau im Stromnetz

|   News

Die Technische Universität München hat mit der Unternehmensberatung Oliver Wyman sich in einer Studie die Frage gestellt, ob Blackouts drohen, wenn viele E-Autos zugleich laden. Bereits in fünf bis zehn Jahren, so das Ergebnis, sei mit Engpässen in Ortsnetzen zu rechnen. Probleme könnten vor allem in Vorstädten auftreten, in denen viele finanzkräftige und umweltbewusste sowie technikaffine Bürger - typische Käufer von Batteriefahrzeugen - leben. Dieses lasse sich nur verhindern, wenn die Netzbetreiber zusätzliche Kabel verlegten, so der Rat der Experten. Ein solcher Netzausbau aber kostet viele Milliarden und braucht zudem Zeit.