Ägyptische Delegation besucht den car e. V.

  • News

Zu einem spannenden Austausch ist es mit Mitgliedern einer Wirtschaftsdelegation aus Ägypten gekommen, die auf Einladung des Bundeswirtschaftsministeriums Aachen besucht hat. Betreut wurden die 16 Unternehmerinnen und Unternehmer von der RWTH International Academy.

Zwei Wochen lang bereisten 16 ägyptische Unternehmerinnen und Unternehmer die Aachener Region. Gerne haben wir die hochrangige Delegation bei uns im Haus der Unternehmer zum Austausch und Networking begrüßt. Die Teilnehmenden suchen nach Kooperations- möglichkeiten zu Firmen in der Region. Im Gespräch wurde schnell deutlich, dass es viele Anknüpfungspunkte zu car-Mitgliedsunternehmen gibt.

Die ägyptischen Managerinnen und Manager sind im Rahmen des Managerfortbildungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) in Aachen. Dieses Programm ist ein Instrument der deutschen Außenwirtschaftsförderung. Im Auftrag des BMWK ist die Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH mit der Umsetzung beauftragt. In Aachen wird die Delegation von der RWTH International Academy betreut. 

Ägypten hat eine prosperierende Wirtschaft und gilt als "Einfalltor" nach Afrika und in den Nahen Osten. Erste Unternehmen aus der Aachener Region haben bereits Beziehungen zu oder Partnerschaften mit ägyptischen Firmen oder unterhalten eine Niederlassung vor Ort. "Es gibt ein großes Potenzial dort und es lohnt sich, in den Austausch zu treten", weiß Nathaly Arroba, verantwortlich für das Programma an der RWTH. "Es ist bereits die zweite ägyptische Delegation, die wir hier in Aachen empfangen. Die Teilnehmer der ersten Gruppe haben bereits erfolgreich Kontakte aufbauen können."

Ägypter.jpg